„Charlie Chaplin schlägt Pablo Picasso“, der Maler und Bildhauer Krausekrause wirkt jetzt in der Kunststadt Mülheim

„Charlie Chaplin schlägt Pablo Picasso“

Der Maler und Bildhauer Krausekrause wirkt  jetzt in der Kunststadt Mülheim

Charlie Chaplin hat Pablo Picasso niedergeschlagen - Malerei von Gerhard Krausekrause aus dem Jahr 1990 in der Galerie an der Ruhr
4-teilige Arbeit auf Leinwand von Gerhard Krausekrause mit dem K.O. von Pablo Picasso (Enstehungsjahr 1990) zu sehen in der Galerie an der Ruhr in der Kunststadt Mülheim

Mit einem Haken von Charlie Chaplin niedergestreckt liegt Pablo Picasso im Boxring – er ist angezählt. Perversionskorrektivismus ist die Stilrichtung des Malers und Bildhauers Krausekrause, der aus seinem Düsseldorfer Atelier nun in die Kunststadt an der Ruhr seinen Wirkungkreis verlegt hat. Diesen Begriff hat sich der Künstler geschützt.

Kurzportrait

Gerhard Krausekrause, geboren 1951 in Düsseldorf
künstlerische Ausbildung u.a. an der Kunstakademie Düsseldorf
sowie bei künstlerisch bekannten Persönlichkeiten

Krausekrause ist Meisterschüler von Bildhauer Clemens Pasch – er hat die spriwitziodrastische Betrachtungsweise 1) geprägt: spritzig – witzig – ironisch – drastisch. Krausekrause ist in zahlreichen internationalen Sammlungen vertreten.

Gerhard Krausekrause, Jahrgang 1951 lebt und arbeitet in Mülheim an der Ruhr
Signatur Gerhard Krausekrause, Jahrgang 1951 lebt und arbeitet in Mülheim an der Ruhr

Atelier jetzt in die Kunststadt Mülheim an der Ruhr verlegt

Die Mülheimer Künstlerszene freut sich über den erfahrenen, spritzigen Künstlerkollegen, der seit vielen Jahren bereits in Mülheim an der Ruhr lebt und immer schon mit Rat und Tat das aktuelle Kunstgeschehen der Kunststadt an der Ruhr begleitet. Mit dem Umzug seines Düsseldorfer Ateliers in die Künstlermeile direkt an der Ruhranlage wird nun eine neue Schaffensphase des sympathischen Künstlers eingeleitet.

Im_Depot_von_Gerhard_Krausekrause_Foto_Ivo_Franz
Umfangreiches Werk im „Depot“ im Atelier des Malers und Bildhauers Krausekrause in der Kunststadt Mülheim an der Ruhr
Gerhard_Krausekrause_in_der_Galerie-an-der-Ruhr,Muelheim_Foto_Ivo_Franz (2)
Krausekrause in der Galerie an der Ruhr „ART TALK & TOUCH“
Gerhard_Krausekrause_in_der_RUHR-GALLERY-MUELHEIM_Foto_Ivo_Franz
Titel: „Frei nach Michelangelo: Der heroische Sklave“  Krausekrause in der Galerie an der Ruhr „ART TALK & TOUCH“

ART TALK & TOUCH – Einladung zum Künstlergespräch in der RUHR GALLERY MÜLHEIM

Die großformatige Malerei von Gerhard Krausekrause kommt hervorragend in der über 5,40 m hohen Ausstellungshalle der Galerie an der Ruhr zur Geltung. In der Reihe ART TALK & TOUCH werden Künstlergespräche veranstaltet. Anmeldung auch für Gruppen via EMail oder unter +49 (0) 157 3629 5489 (Galerieleitung).

1)  Almut Hestermann (Grafikerin und Designerin), Herausgeberin ‚Perversionskorrektivismus – spriwitziodrastische Betrachtungsweise – Krausekrause‘, Juni-Verlag, 1989

AKTUELL: Krauskrause-Ausstellung – Eröffnung 2. September 2016 um 18:00 Uhr in der Galerie an der Ruhr, Ruhrstr. 3

Alle aktuellen Kunst-Veranstaltungen in Mülheim an der Ruhr hier mit einem Klick – die neue KUNST-APP MH

Ausstellung RUHRie ART findet in der Galerie an der Ruhr / RUHR-GALLERY MÜLHEIM statt

Ausstellung RUHRie ART findet in der Galerie an der Ruhr / RUHR-GALLERY MÜLHEIM statt

Sonderpreis der Jury: Alexander Hufnagel , ersteigert von der RuhrGallery

BEITRAG IM RAHMEN DER EXTRASCHICHT  20. Juni 2015 im Ruhrgebiet

Ausstellung läuft noch bis 22. Juni 2015

_Rotary-Kunstversteigerung_Galerie_an_der_Ruhr_mit_Auktionator_Ralf_Esser_gleich_zwei_Buergermeisterkandidaten_fuer_Muelheim_und_Krefeld_waren_mit_dabei_Foto_Ivo_Franz_Kunststadt-MH
Ralf Esser war als Auktionator sehr erfolgreich für 2 Mülheimer Schulen

Der Präsident des Mülheimer ROTARY CLUBS UHLENHORST, Peter Schnatmann hatte zum Beginn seines Präsidentenjahres einen Kunstwettbewerb mit dem Titel RUHRie ART ausgeschrieben. Jeder Teilnehmer an dem Projekt erhielt einen „Kultur Beutel“  gefüllt mit Leinwand und Materialien.

Katalog_RUHRie-ART

  • Das Projekt RUHRie ART des Rotary Clubs Uhlenhorst findet mit der Vernissage am 17. Juni 2015 in der Galerie an der Ruhr / RUHR GALLERY seinen Höhepunkt. Die Ausstellung ist noch bis 19. Juni 2015 zu sehen, danach wird die Ausstellung DESIDERATA mit neuen Werken fortgesetzt.

    Beginn 19:00 Uhr bis 21:00 Uhr in der Ruhrstr. 3 / Ecke Delle – Ruhranlage

    Alle gefertigten Kunstwerke werden ausgestellt und anschließend versteigert.

    _Der_Krefelder_Buergermeisterkandidat_Peter_Vermeulen_dahinter_Buergermeisterkandidat_Werner_Oesterwind_in_der_RUHR-GALLERY_Muelheim_Foto_Ivo_Franz
    Gleich zwei Oberbürgermeisterkandidaten aus Krefeld und Mülheim waren dabei

    Folgende Teilnehmer an der Aktion Kultur Beutel stellen in der Galerie an der Ruhr  / RUHR GALLERY MÜLHEIM aus:

    Melanie Bolks, Familie Donner, Ralf Esser, Robert Gerlach, Heike Gothe, Ilse Hausmann, Annette und Thomas Hesselmann, Frank Hoffmann, Sven Hower, Alexander Hufnagel, Dominique Lindner und Heinz Otto, Klaus Matkey, Wolfgang Messing, Familie Miller, Rainer Minzenbach, Birgit und Peter Möhlenbeck, Lothar Oelert, Mark Oelmann, Paul Otto, Annette Pittnauer, Monika und Jürgen Sardemann, Ralf Scherello, Peter Schnatmann, Beate und Frank Schulze, Karl Spanke, Peter Staab, Jobst Strickhausen, Ralf Teichmann, Peter Vermeulen, Lone und Christoph von Dellingshausen, Sabine Willeke-Kerkoff, Bernhard Witschen, Jens Hendrik Zerres, Gwen Dudok van Heel, Helene de Jong, Shirley Khoeblal, Bas de Jong, Lia de Bruyn, Marco Noordam und Bruno Wüsthoff.

Im Rahmen der Vernissage ist die Versteigerung der Kunstwerke für einen gemeinnützigen Zweck auf dem Programm.

_Das_historische_Nedelmannhaus_in_der_Kunststadt_Muelheim_bildete_den_Rahmen_fuer_die_Ausstellung_RUHRie_ART_des_Rotary_Club_Muelheim_Uhlenhorst_Foto_Ivo_Franz
Würdiger Rahmen: Die historische Villa Schmitz-Scholl in der Ruhrstr. 3

Nutzen Sie die MH – Kunst-APP für alle aktuellen Kunstveranstaltungen in Mülheim an der Ruhr

_Kunstwerke_von_Manfred_Dahmen_bei_der_Vernissage_im_Amt_fuer_weiterbildende_Fantasie_in_der_Kunststadt_Muelheim_Foto_Ivo_Franz
ART – TALK & TOUCH im Galeriehof vor Werken von Manfred Dahmen vom Amt für weiterbildende Fantasie

Titelbild: Lichtmalerei von Hans-Peter Garske – Ralf Esser im vollen Einsatz bei der Auktion, Präsident Peter Schnatmann notiert die Ergebnisse für die Kunstförderung von Mülheimer Schulen

Informationen zur EXTRASCHICHT 2015 hier zum Download

Der Mülheimer Künstler Doc Davids ist in der „MÜGA“ in Mülheim an der Extraschicht 2015 beteiligt – dort sind neue Arbeiten von ihm zu sehen, die in seinem Atelier in der Galerie an der Ruhr geschaffen hat.

Kultureller Höhepunkt: Mülheimer Kunsttage 2015 vom 31. Oktober bis 29. November 2015

Muelheimer_Kunsttage_2015_Ruhrstr.3_Kunststadt_Muelheim

Kultureller Höhepunkt: Mülheimer Kunsttage 2015  vom 31. Oktober bis 29. November 2015

In der Kunststadt Mülheim – mitten im Kunstgebiet Rhein – Ruhr trifft sich wieder die Kunstszene aus der Region mit aktuellen Werken des Kunstjahres 2015

PROGRAMM-VORSCHAU

MOVE_ON_Aliv_Franz_GadR

31. Oktober 2015 (Eröffnung 18:00 Uhr) bis 6. November 2015

TAGE DER MALEREI  & ZEICHNUNGEN IN DER KUNSTSTADT MÜLHEIM

OFFENE GALERIEN / OFFENE ATELIERS

—————————————————————

Werke_von_Katharina_Joos_in_der_Galerie_an_der_Ruhr

7. November 2015 (Eröffnung 18:00 Uhr) bis 13. November 2015

TAGE DER SKULPTUREN & PLASTIKEN IN DER KUNSTSTADT MÜLHEIM

OFFENE GALERIEN / OFFENE ATELIERS

—————————————————————

Way_Out_Foto_by_Ivo_Franz_GadR

14. November 2015 (Eröffnung 18:00 Uhr) bis 20. November 2015

TAGE DER FOTOGRAFIE & MEDIENKUNST IN DER KUNSTSTADT MÜLHEIM

OFFENE GALERIEN / OFFENE ATELIERS

—————————————————————

Lichtskulptur_Doc_Davids_inm_Kloster_Saarn_Foto_Ivo_Franz

21. November 2015 (Eröffnung 18:00 Uhr) bis 27. November 2015

TAGE DER INSTALLATIONEN & GLASPLASTIKEN IN DER KUNSTSTADT MÜLHEIM

OFFENE GALERIEN / OFFENE ATELIERS

—————————————————————

LOGO_Galerie_an_der_Ruhr_Ruhr-Gallery_Muelheim_Ruhrstr.3

28. November 2015 (Eröffnung 18:00 Uhr) COME TOGETHER – Abschluss-Event in der Galerie an der Ruhr / RUHR GALLERY MÜLHEIM Ruhrstr. 3 / Ecke Delle – Ruhranlage

TAG DER KUNSTSCHAFFENDEN UND KUNSTFÖRDERER IN DER KUNSTSTADT MÜLHEIM

Nutzen Sie die MH – Kunst-APP für alle aktuellen Kunstveranstaltungen in Mülheim an der Ruhr

Neu in Deutschland – das Amt für weiterbildende Fantasie – Ausstellung DESIDERATA findet in Mülheim an der Ruhr statt

Amt_fuer_weiterbildende_Fantasie_in_Muelheim_Manfred_Dahmen_Foto_by_Ivo_Franz_Galerie-an-der-Ruhr

Neu in Deutschland – das Amt für weiterbildende Fantasie – Ausstellung DESIDERATA findet in Mülheim, der Kunststadt an der Ruhr statt

Dienstfahrzeug_Amtsleiter_Manfred-Dahmen_vor_dem_KunstQuartier.Ruhr_Ruhrstr.3_Muelheim_Foto_Ivo_Franz
Dienstfahrzeug „KUNST-SHUTTLE“ von Manfred Dahmen, dem Amtsleiter vom AMT FÜR WEITERBILDENDE FANTASIE in Mülheim an der Ruhr – Ruhrstr. 3

In der Theater- und Kunststadt Mülheim an der Ruhr ist vor Kurzem das erste Amt für weiterbildende Fantasie Deutschlands eingezogen – der Künstler Manfred Dahmen ist der Leiter dieser einmaligen Institution im Kunstgebiet Rhein – Ruhr. Manfred Dahmen zu Kunststadt-MH: „Das Amt für weiterbildende Fantasie ist der Ort an dem neue Ideen und Projekte rund um die Kunst entstehen. Auch werden hier neue Techniken der Malerei und Installation entwickelt und ertüchtigt.“

Manfred_Dahmen_in_der_Galerie-an-der-Ruhr_ART-TALK-TOUCH_Foto_by-Ivo_Franz
Großformatige Stahlplatten mit Fotocollagen sind ein Beispiel der innovativen Arbeiten des Mülheimer Künstlers Manfred Dahmen

 

Neue Werkreihe zur Kunstausstellung DESIDERATA in der Kunststadt Mülheim ist in Vorbereitung – Vernissage 30. Mai 2015 von 18:00 bis 21: Uhr

Die Künstler des Kunsthauses in der Galerie an der Ruhr in der Ruhrstr. 3 in Mülheim an der Ruhr bereiten die nächste große Ausstellung auf über 700 Quadratmetern vor. Der Titel der Ausstellung lautet „DESIDERATA“  lat. „GEWÜNSCHTES“.

EINLADUNG HIER ZUM DOWNLOAD

28_Quadratmeter_Leinwand_von_Dieter_Bachmann_geliefert_in_die_Galerie-an-der-Ruhr_in_der_Kunststadt_Muelheim_Foto_Ivo_Franz
Die Künstlerleinwand liefert der Kölner Kunstfachhandel Dieter Bachmann palettenweise per LKW direkt ins Amt für weiterbildende Fantasie

Max Ehrmann hat zu dem Thema der Ausstellung ein berühmtes Gedicht geschrieben.  Eine schönes Video zum Thema ist im www zu finden gesprochen von Friedrich Schütter (genannt „the voice“).

Desiderata – Englischer Originaltext (From Les Crane’s album the beautiful poem „Desiderata“)

Desiderata – Spanischer Originaltext (From IVONNE SANCHEZ)

DESIDERATA_SILENCE_Aliv_Franz_200x200
Aliv Franz – Titel DESIDERATA – Silence 200×200 cm in der Galerie an der Ruhr / Ruhr Galllery, Mülheim, Ruhrstr. 3

Link zum Katalog der Arbeiten

Übersetzung des Gedichts von Max Ehrmann (1872 – 1945) – Lebensregel von Baltimore

                     DESIDERATA
Gehe gelassen inmitten von Lärm und Hast
und denke an den Frieden der Stille.
So weit als möglich, ohne dich aufzugeben,
sei auf gutem Fuß mit jedermann.
Sprich deine Wahrheit ruhig und klar aus,
und höre Andere an,
auch wenn sie langweilig und unwissend sind,
denn auch sie haben an ihrem Schicksal zu tragen.
Meide die Lauten und Streitsüchtigen.
Sie verwirren den Geist.
Vergleichst du dich mit anderen,
kannst du hochmütig oder verbittert werden,
denn immer wird es Menschen geben,
die bedeutender oder schwächer sind als du.
Erfreue dich am Erreichten und an deinen Plänen.
Bemühe dich um deinen eigenen Werdegang,
wie bescheiden er auch sein mag;
er ist ein fester Besitz im Wandel der Zeit.
Sei vorsichtig bei deinen Geschäften,
denn die Welt ist voller Betrügerei.
Aber lass deswegen das Gute nicht aus den Augen,
denn Tugend ist auch vorhanden:
Viele streben nach Idealen,
und Helden gibt es überall im Leben.Sei du selbst.
Täusche vor allem keine falschen Gefühle vor.
Sei auch nicht zynisch, wenn es um Liebe geht,
denn trotz aller Öde und Enttäuschung verdorrt sie nicht,
sondern wächst weiter wie Gras.
Höre freundlich auf den Ratschlag des Alters,
und verzichte mit Anmut auf die Dinge der Jugend.
Stärke die Kräfte deines Geistes,
um dich bei plötzlichem Unglück dadurch zu schützen.
Quäle dich nicht mit Wahnbildern.
Viele Ängste kommen aus Erschöpfung und Einsamkeit.
Bei aller angemessenen Disziplin,
sei freundlich zu dir selbst.
Genau wie die Bäume und Sterne,
so bist auch du ein Kind des Universums.
Du hast ein Recht auf deine Existenz.
Und ob du es verstehst oder nicht,
entfaltet sich die Welt so wie sie soll.
Bleibe also in Frieden mit Gott,
was immer er für dich bedeutet,
und was immer deine Sehnsüchte und Mühen
in der lärmenden Verworrenheit des Lebens seien –
bewahre den Frieden in deiner Seele.
Bei allen Täuschungen, Plackereien und zerronnenen Träumen
ist es dennoch eine schöne Welt. Sei frohgemut!
Strebe danach glücklich zu sein.

 

 

 

Skulpturen von Katharina Joos begeistern in der Kunststadt Mülheim

Skulpturen von Katharina Joos begeistern in der Kunststadt Mülheim

Ausstellung in der Galerie an der Ruhr im Nedelmannhaus in der Ruhrstraße 3 läuft noch bis 28. Februar 2014 (VERLÄNGERT !)

Katharina_Joos_in_der_Galerie_an_der_Ruhr_Foto_by_Ulrich_Bangert
Die Dorstener Künstlerin Katharina Joos erfreute Mülheimer Kunstliebhaber mit ihrer Serie „Menschen in Bewegung“ in der Ruhrstr. 3 in Mülheim  (Foto: Ulrich Bangert)

Das zeichnet die mehrfache Preisträgerin besonders aus: ihre Figuren sind in dynamischer Bewegung und strahlen Leichtigkeit aus.

In den Töpferwerkstätten der ungarischen Heimat ihres Vaters fand Katharina Joos es faszinierend, was man alles aus Ton machen kann: „Mit einem Töpferkurs fing meine Begeisterung zum Formen von Plastiken an.“  Schnell entdeckte Sie Ihr Interesse für den menschlichen Körper, die Leidenschaft für Haltungen, Gestik, Bewegungen, Ihre Liebe zu menschlichen Formen. „ An den Körpern faszinieren mich die Kurven, die Weichheit der Frauenkörper, die Muskeln der Männer“ , so Katharina Joos- Ihre Inspirationen fand sie im Folkwangmuseum, durch Niki de Saint Phalle, Auguste Rodin und vor allem bei der ungarischen Keramikkünstlerin Margit Kovács deren Museum in Szentendre sie schon als Kind besuchte. Im Laufe der Zeit entwickelte sich „Cartapesta“ – eine Art Papiermaché – zum Material Ihrer Wahl.

 

 

Ausstellung_Katharina_Joos_Skulpturen_in_der_Galerie-an-der-Ruhr_in_der_Kunststadt_Muelheim
Grazile Plastiken von Katharina Joos sind in allen Räumen der Galerie an der Ruhr in der Kunststadt Mülheim wirkungsvoll präsentiert

Cartapesta lässt viel Raum für die Behandlung von Oberflächen. Einige Objekte wirken am Ende wie Holz und manche wie Metall. Körper stellt Sie in verschiedensten Formen dar, mal exakt, mal grob. In ihren Arbeiten spiegelt sich ihre Leidenschaft für Tanz und Bewegung wider, Ihre Begeisterung, Menschen in Bewegung zu erfassen, wie in einer Momentaufnahme, die nach vorne zeigt, die die innere Bewegung spiegelt und die nächste Geste, den nächsten Schritt. Skizzen werden nicht mehr angefertigt, Figuren entstehen in Ihrem Kopf und werden direkt ins Dreidimensionale umgesetzt: „Manche Objekte träume ich sogar.“

Ausstellung_Katharina_Joos_Skulpturen_vor_einem_Bild_von_Aliv_Franz_in_der_Galerie-an-der-Ruhr_in_der_Kunststadt_Muelheim_an_der_Ruhr_Ruhrstr.3
Im Foyer der Kunstgalerie am Ruhrufer von Mülheim vor einem Bild von Aliv Franz, Skulpturen von Katharina Joos

Die Ausstellung war vom Kuratorium wirkungsvoll in die aktuellen Präsentationen der Galerie an der Ruhr auf über 700 Quadratmetern integriert und wurde flankiert durch Arbeiten von Doc Davids in der ehemaligen Kutschenhalle und Fotografien von Heiner Schmitz im Galerieihof. Bis 4. Februar 2015 kann das Galeriehaus am Ruhrufer vormittags von 10:00 bis 12:30 Uhr kostenlos besichtigt werden – Führungen werden in der Reihe „ART TALK & TOUCH“ bis zu 25 Personen nach Vereinbarung durchgeführt (Ivo Franz, Tel. 0157 3629 5489 oder Email: info@aliv.de)

Ausstellung_Katharina_Joos_Skulpturen_vor_werken_von_Juergen-Heinrich_Block_in_der_Galerie-an-der-Ruhr_in_der_Kunststadt_Muelheim
… in der Belle Etage des „Kunsthaus Mülheim Ruhrstr.3“ : Skulptur von Katharina Joos vor Arbeiten des Mülheimer Künstlers Jürgen Heinrich Block

 

Ausstellung_Katharina_Joos_Skulpturen_vor_werken_von_Salvatore_Filia_aus_Sardinien_in_der_Galerie-an-der-Ruhr_in_der_Kunststadt_Muelheim
Zeitgleich mit der Präsentation der Plastiken von Katharina Joos läuft die Ausstellung des sardischen Künstlers Salvatore Filia aus Carbonia in der Mülheimer Galerie in der Ruhrstr.3 (Foto: Ivo Franz)

 

Ausstellung „MOMENTUM“ lockt Kunstliebhaber von nah und fern in die Kunststadt Mülheim an der Ruhr

Ausstellung „MOMENTUM“ lockt Kunstliebhaber von nah und fern in die Kunststadt Mülheim an der Ruhr – geöffnet vormittags noch bis zum 25. November 2014 in der Ruhrstr. 3.

LINK ZU AKTUELLEN KUNST-VERANSTALTUNGEN IN MÜLHEIM – der Kunst-Kompass für die Kunststadt an der Ruhr

PART_OF_TRAPO-2014_von_Marga_Steinwasser_in_der_GAlerie-an-der-RUhr_in_der_Kunststadt_Muelheim_Foto_Ivo_Franz
Im Treppenhaus des KUNSTHAUS MÜLHEIM RUHRSTR. 3 sind bis Ende November 2014 Teile des Kunstwerks „Transatlantico Trapo“ von Marga Steinwasser aus Buenos Aires zu sehen

Die Installation „TRAPO“ von Marga Steinwasser verlässt das Kunsthaus in der Galerie an der Ruhr zum Jahresende.
Fast 60 Meter des Kunstwerkes waren in Ausstellungen 2013 im Medienhaus Mülheim und 2014 bei der internationalen Kunstausstellung MIGRINT 2014 in der Galerie an der Ruhr zu sehen. Jetzt kehrt der Teil des insgesamt über 200 Meter langen Werkes von Marga Steinwasser nach Argentinien zurück. Zuvor werden Teile noch im Rahmen der Ausstellung „MOMENTUM“ bis zum 25. November 2014 im „Kunsthaus Mülheim Ruhrstraße 3“ gezeigt.

Werke_von_ALIV_FRANZ_in_der_Galerie-an-der-Ruhr_in_Muelheim_Foto_by_Ivo_Franz
Ausstellung „MOMENTUM 2014“ mit Werken des Mülheimers Aliv Franz in der Galerie an der Ruhr (rechts Titel: Tschurjumow-Gerassimenko)
Heidi_Becker_Kunsthaus_Muelheim_Ruhrstr.3_Foto_Ivo_Franz
Heidi Becker in der Ausstellung „MOMENTUM 2014“
ALIV_FRANZ_2014_Mischtechnik_auf_Leinwand_80x100cm
Aliv Franz „GIVING PLEDGE – Führen und Folgen“ in der Kunstausstellung MOMENTUM 2014
Manfred_Dahmen_Serie_Spiegelei_Foto_Ivo_Franz_Galerie-an-der-Ruhr
Manfred Dahmen in der Kunstausstellung MOMENTUM 2014 in Mülheim

Über Marga Steinwasser

Marga Steinwasser wurde 1954 in Buenos Aires geboren, sie lebt dort mit ihrer Familie.
Sie hat ihre Wurzeln in der Kunststadt Mülheim an der Ruhr, wo ihr Vater und dessen Familie lebte.

Nach Atelierbesuchen bei Nora Aslan, Mercedes Ramognini und Andrea Juan begann ihre theoretische Ausbildung bei Alicia Romero, Rodrigo Alonso und Valeria Gonzalez.

Marga Steinwasser hat mehrere Einzelausstellungen z.B. Museo de la Memoria de Rosario, Pcia. de Santa Fé, Museo de Arte y Memoria de La Plata Pcia. de Bs.As., Biblioteca Nacional de la ciudad de Buenos Aires, Galería Elsi del Río, Museo Imaginario de la Universidad de Gral. Sarmiento, WHO de Copenhague, und Dinamarca.

Gruppenausstellungen im Centro Cultural Recoleta, Centro Cultural Borges, Museo de la Memoria de Rosario, Vórtice, Biblioteca Nacional del D.F., Mexiko, Centre de Art du Québec, Kanada und Galerie an der Ruhr in Mülheim, Deutschland.

flyer Taller Marga Steinwaser 2015 web
Nachtrag 2015: Ausstellung Marga Steinwasser 25. Juni 2015 in Argentinien
Marga_Steinwasser_TRAPO_GALERIE_AN_DER_RUHR_KUNSTSTADT_MUELHEIM_rurueck_nach_Buenos_Aires
Das Galeriehaus in der Kunststadt Mülheim an der Ruhr (mit Kunstwerk TRAPO von Marga Steinwasser) befindet sich unmittelbar am Fluß Ruhr in der Kunstmeile von Mülheim

LINK ZU AKTELLEN KUNST-VERANSTALTUNGEN IN MÜLHEIM