MKB - Mülheimer Künstlerbund Geschäftsstelle: Ruhrstraße 3 / Ecke Delle - Ruhranlage 45468 Mülheim an der Ruhr

Mülheimer Künstler im Mülheimer Künstlerbund – MKB

Der Mülheimer Künstlerbund und die dort aktiven Mülheimer Künstler*innen sind mit einer Geschäftsstelle im Kulturort Villa Schmitz-Scholl in der Ruhrstraße 3 in der Stadtmitte der Kunststadt Mülheim an der Ruhr vertreten.

Es werden keine Beiträge oder Gebühren erhoben, es gibt keinerlei Aufnahmebeschränkungen – auch Schüler, Kunststudenten oder Spätberufene sind herzlich willkommen, sich einzubringen. Regelmäßig findet ein Künstlerstammtisch statt, es werden im Jahresverlauf gemeinsame Kunstexkursionen und Kooperationen organisiert.

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist KUNSTHAUS-MUELHEIM-STADTMITTE-RUHR-GALLERY-Galerie_an_der_Ruhr_Ruhrstr.3_Ecke_Delle-RUHRSEITE-sw-A-1024x579.jpg
Geschäftsstelle des Mülheimer Künstlerbundes Ruhrstraße 3 / Delle 54-60

Der Mülheimer Künstlerbund beteiligt sich an den OFFENEN ATELIERS IN DER STADT MÜLHEIM oder anderen Veranstaltungen der Mülheimer Kunstszene mit ihren unterschiedlich zusammen gesetzten Künstlergruppen.

Auch wird seit 2012 jährlich die traditionelle „Winter-Accrochage“ im Atelierhaus in der Ruhrstraße 3 / Ecke Delle – Ruhranlage in der Kunststadt Mülheim an der Ruhr veranstaltet.

Einen Rückblick der zurückliegenden Accrochage finden Sie hier:

In der Beletage in der Ruhrstraße 3 wird während der ACCROCHAGE täglich neu gehängt
Mit einer Dose Farbe (Künstlerbedarf Bachmann, Köln), die damals für Sigmar Polke bestimmt war (er konnte sie nicht mehr abholen) – eine Homage von Manfred Dahmen – Titel: SIGMAR

Was ist Accrochage?

Accrochage (von französisch „das Aufhängen“, accrocher = aufhängen) war in Frankreich spätestens ab den 1960er Jahren der gebräuchliche Ausdruck für die Hängung von Bildern / Gemälden in Museen. Der Begriff Accrochage wurde dann von Kunst-Galeristen aufgegriffen und für die Bezeichnung von Ausstellungen aus den eigenen Beständen einer Kunstgalerie verwendet. Meist werden dabei Werke verschiedener Künstler*innen gezeigt, wobei die Kunstwerke manchmal auch in Anwesenheit des Publikums gehängt werden.

Hans Arts in der Ausstellung „Transformierende Kunst“

So auch jährlich in der Ruhr Gallery / Galerie an der Ruhr in der Kunststadt Mülheim an der Ruhrstraße 3.

Der Mülheimer Künstlerbund stellt dort regelmäßig folgende Künster*innen aus:

Hans Arts – Heidi Becker – Manfred Dahmen – Aliv Franz – Janina Funken – Martin Sieverding – Lukas Benedikt Schmidt – Klaus Wiesel – Cornelia Wissel – Ali Yadegar-Youseffi und Brigitte Zipp sowie zahlreiche Gäste.

Eine gute Gelegenheit für Sammler und Kunstfreunde , die dort das eine oder andere Kunstwerk direkt vom Künstler erwerben können und sich in Ruhe in den Ateliers, Depots und den Ausstellungsräumen umsehen können. Eintritt, Stärkung und Parken ist wie immer frei – Freunde und Gäste sind stets willkommen.

Ein Parkplatz für EBikes steht im geschlossenen Galeriehof Delle 54-60 kostenlos für Besucher zur Verfügung.

Die Anmelde – Hotline für Besucher – auch für Gruppen lautet 0208 46949-567 – auch sind Anmeldungen via EMail Atelier@Kunststadt-MH.de erbeten.

Über die Galerie an der Ruhr in Wikipedia:

Alle Kunstveranstaltungen in der Stadt Mülheim an der Ruhr mit einem Klick hier:

Veröffentlicht von

alexander

KuMuMü = Kulturmuseum Mülheim GadR = Galerie an der Ruhr ALIV = Alexander Ivo