Meisterhaftes im Kulturort in der Ruhrstraße erlernbar

Unesco-Weltkulturerbe-Tag der Druckkunst am 15. März 2022 in die Kunststadt Mülheim, Kulturort Ruhrstraße 3

Nach dem Zeichenkurs im Kulturmuseum Mülheim an der Ruhrstraße folgt jetzt der Fachkurs „Drucken“.

Der Mülheimer Kunstverein und Kunstförderverein KKRR hatte Profikünstler*innen und Amateurkünstler*innen eingeladen. Das Thema „Auf den Spuren der ALTEN MEISTER“.

Meisterliches kam dabei heraus. Die Veranstaltung soll wiederholt werden.

Jetzt folgt ein Fachkursus „Drucken“ mit Marayle Küpper und Wilfried Weiß

Die schwarze Kunst des Drucks ist bei uns bunt. Sie ist variantenreich und immer mit Ausprobieren, Neuerfinden und Wiederentdecken beschäftigt.

Auch der Künstler Alejandro Scasso nutz Drucktechniken als Bestandteil seiner Arbeiten- er war 2017 als Gast des Mülheimer Kunstvereins mit einer Ausstellung im KuMuÜ vertreten

Marayle Küpper und Wilfried Weiß kommen mit ihrer Druckerpresse zum Unesco-Weltkulturerbe-Tag der Druckkunst am 15. März 2022 in die Kunststadt Mülheim an der Ruhr. Sie lassen dort Menschen an der Faszination des Drucks teilhaben.

In einem Workshop von 4 Stunden können die Teilnehmer erfahren, was es heißt „Druck zu machen“.  Von den Teilnehmenden werden in Postkartengröße Kaltnadelradierungen in Farbe oder klassisch Schwarz-Weiß nach eigenen Vorlagen auf Büttenpapier gedruckt.

Eine kleine Schau an Beispielen inspiriert zuvor und dient als Beispiel, die die Techniken verdeutlichen helfen. Wenn die ersten Drucke fertig sind, werden sie als Werkstücke in einer separaten Ausstellung mit Vernissage und allem Drum und Dran präsentiert.

Nur die tatsächlichen Materialkosten werden pauschal mit 5 EUR erhoben oder bei Bedarf gern vom Mülheimer Kunstverein KKRR übernommen.

Verbindliche Anmeldungen erbeten via Mail an: Info@Kunststadt-MH.de 

Teilnehmer sind begrenzt, es entscheidet die Reihenfolge der eingehenden Anmeldungen!

„Round Table“ in der Villa Schmitz-Scholl – Ruhrstr. 3

Veröffentlicht von

artnews

KuMuMü = Kulturmuseum Mülheim GadR = Galerie an der Ruhr ALIV = Alexander Ivo