Lebenswelten junger Mülheimerinnen und junger Mülheimer sind auch in der Mülheimer Kunstszene unübersehbar

Junge Kunst in der Schau SCHÖNER! in der Kunststadt Mülheim ab 22 März 2020

Vorbereitungen der großen Kunst-Schau zum Beethoven-Jubiläumsjahr 2020 in der Stadt Mülheim an der Ruhr laufen auf Hochtouren.

Nachwuchskünstler Jona Dietschreit bei seinem Beitrag zur Ausstellung SCHÖNER! in der Ruhr Gallery, die im Galeriehof der Villa Schmitz-Scholl gezeigt wird

Täglich treffen die Exponate der ausstellenden Kunstschaffenden im Depot der Mülheimer Kunstgalerie und der Ruhrstraße 3 ein. Kurator Klaus Wiesel und sein Team haben allle Hände voll zu tun. Das größte Werk hat die beachtlichen Maße von 310 x 375 cm eine kritische Zeitreise rund um den Komponisten „TAKE 1770 -1945 – 2020“ des Mülheimer Künstlers Klaus Heckhoff – es entstand wie alle aktuellen Werke des Künstlers am Computer. Junge Kunst kommt auch von Jona Dietschreit – wir durften ihm über die Schulter schauen, als er anfing sein „Graffito“ für den Galeriehof in der Ruhrstraße 3 zu „komponieren“.

Graffito auf Leinwand konserviert für die Ausstellung SCHÖNER (22. März bis 26. April 2020 in der Kunststadt Mülheim an der Ruhr)

Anreise auch komfortabel mit dem Fahrrad!

Die Ausstellung findet im Rahmen der bundesweiten Aktion  #BTHVN2020 statt und ist auch unter den Hashtags #BTHVN2020MLHM und #MLHMRHR zu finden – die Schau läuft vom 22. März bis zum 26. April 2020 in der RUHR GALLERY MÜLHEIM.

Eintritt und Parken sind frei – wie immer im Kulturort Villa Schmitz-Scholl in der Ruhrstraße 3 in Mülheim – Freunde und Gäste sind herzlich willkommen dort auch das angeschlossene Atelierhaus und das KuMuMü – Kulturmuseum Mülheim zu genießen.

Junge temporäre Kunst am Giebel der Villa Schmitz-Scholl in Mülheim

Aus unserem Gästebuch

Mara: „Die Kunst ist eng mit unserem Leben verbunden und macht es schöner und vielfältiger. Zur Kunst gehören Musik, Malerei, Theater, Skulptur, Architektur, Literatur und Film. Die Kunst begleitet uns unser Leben lang. Sie wirkt auf uns stets, bewusst oder auch unbewusst. Uns stehen Museen, Ausstellungen, Theater, Kinos und vieles andere zur Verfügung. Das Angebot ist riesig. Die Schriftsteller, Zeichner, Designer, Maler, Komponisten, Regisseure, Schauspieler, Musiker und Tänzer machen uns mit der Kunst bekannt. Die Kunst wird uns nah, und jeder wählt das, was ihm am Herzen liegt.“

Hanna: „Die Kunst macht unser Leben abwechslungsreich. Sie unterhält und belehrt uns. Sie führt Probleme vor und regt uns zum Nachdenken an. Die Kunst ist eine wichtige Form der menschlichen Erkenntnis.“

Ein Herz für Biker

Für die Biker steht im Galeriehof ein gesicherter Fahrradparkplatz neben dem „Amt für weiterbildende Fantasie“ zur Verfügung. Die RuhrGalerie Mülheim ist etwa 200 Meter vom Radschnellweg Ruhr RS1 entfernt und liegt direkt am Ruhrufer in der grünen Ruhranlage von Mülheim in Nordrhein Westfalen.

Die Kunstausstellung in Mülheim „SCHÖNER!“ wird ermöglicht durch den Mülheimer Kunstverein und Kunstförderverein Rhein-Ruhr – KKRR (Geschäftsstelle Delle 54 – 60).

Alle Veranstaltungen JUNGE KUNST hier zu finden mit der Kunst-APP:

Veröffentlicht von

artnews

KuMuMü = Kulturmuseum Mülheim GadR = Galerie an der Ruhr ALIV = Alexander Ivo