BEAUFORT 05 – findet sie im Jahr 2015 statt ? JA ! vom 21. Juni bis 21. September 2015 an der belgischen Küste

Findet 2015 die BEAUFORT 05 an der belgischen Küste statt ? Dieser Frage ist der KunstBlog Kunststadt-MH.de nachgegangen.

JA ! vom 21. Juni bis 21. September 2015 an der belgischen Küste.

_BEAUFORT_05_an der_belgischen_Nordseekueste

Die beteiligten Küstengemeinden an der belgischen Nordsee

Seit nunmehr 12 Jahren lockt ein besonderer Kunstevent Besucher aus aller Welt an die „Belgische Nordseeküste“ nur etwa 15 km von der Weltkulturerbestadt Brügge entfernt:

_Beaufort_05_Blankenberge_Foto_by_Ivo_Franz_Galerie-an-der-Ruhr _Beaufort_05_Blankenberge_Foto_by_Ivo_Franz_Galerie-an-der-Ruhr_Jachthafen-Einfahrt

Auch in Blankenberge sind 2015 wieder Kunstwerke im öffentlichen Raum (direkt am Strand) zu bewundern.

_BEAUFORT_2015_Exkursion_der_Ruhr-Gallery_nach_Belgien_2015_Publikation

Auszug aus dem Veranstaltungs-Flyer BEAUFORT 05

_Nordseestrand_im_belgischen_De-Haan-Wenduine_Foto_by_Ivo_Franz_Ruhr-Gallery_Muelheim_Germany

Moderner Küstenschutz kombiniert mit perfekter Infrastruktur für die Freizeitgestaltung am Nordseestrand

Rückblick auf die Triennale BEAUFORT 2012

Wenduine_BEAUFORT04_Skulptur_von_Bernar_Venet_Foto_by_Ivo_Franz

Skulptur des französischen Bildhauers Bernar Venet auf der Rotonde am Stand von Wenduine, einem hiostorischen Badeort an der belgischen Nordsee

Die Leitung der Beaufort 04 schreibt dazu: „Die Skulpturen des französischen Bildhauers Bernar Venet sind immer unbestimmte Formen, können jedoch als extreme Vergrößerungen hingekitzelter Linien, Lesezeichen und Akzente gelesen werden. Seine ‚lignes indéterminées’ (‚unbestimmten Linien’) sind auf den ersten Blick sehr abstrakt, hinterlassen jedoch den Eindruck von Schriftlichem auf einem kontrastierenden Untergrund. Venet macht häufig auch Gebrauch von mathematischen Zeichen und versucht so, mit seinen Skulpturen die Konzepte von Zeit und Raum zu betonen. Mit seinen Stahlskulpturen ist Venet nicht nur in mehreren bedeutenden internationalen Museen sowie Privatsammlungen vertreten, sondern auch im öffentlichen Raum – z.B. vor dem Theater der Stadt Duisburg – sehr präsent. So umrahmten seine Stahlbögen während einer Ausstellung in Versailles eines der bereits vorhandenen Standbilder, als würden sie es in Klammern setzen und dem Reiter hoch zu Ross eine Art Lorbeerkranz darbieten. Der Einsatz von Cortenstahl verleiht den Bögen ein sehr spezifisches Aussehen, wobei das Licht der Umgebung auf besondere Weise reflektiert wird.“  Auf der Rotonde in De Haan- WENDUINE stellte Bernar Venet seine Skulptur „216.5˚ Arc x 21“ während der BEAUFORT 04 im Jahr 2012 aus. 2015 wird die Rotonde in Wenduine im Rahmen eines Küstenschutzprojektes komplett neu gestaltet.

Wenduine_BEAUFORT04_Skulptur_von_Marco_Casagrande_SANDWORM-_Foto_by_Ivo_Franz

Für die Beaufort 04, die 2012 an der belgischen Küste stattfand, kreierte der Finne Marco Casagrande einen fünfzig Meter langen Sandwurm, der sich als riesiger hölzerner Wurm zwischen den Dünen in WENDUINE (De Haan) erstreckte – direkt am Chalet Westhinder, einer gemütlichen Standgaststätte.

Die Leitung der Beaufort 04 schreibt dazu: „Entwerfen genügt nicht. Design soll die Wirklichkeit nicht ersetzen. Das Gebäude muss aus dem Standort hervorwachsen; es muss auf seine Umgebung reagieren, muss eine Widerspiegelung des Lebens sein und dabei hauptsächlich es selbst, so wie jedes andere Lebewesen. Architektonische Kontrolle widerspricht der Natur und damit auch der Architektur. Die gebaute menschliche Umgebung ist Mittlerin zwischen der menschlichen Natur und der Natur selbst. Um ein Teil dessen zu werden, muss der Mensch schwach sein. Werke von Marco Casagrande befindet sich auf der Schnittfläche zwischen Architektur und bildender Kunst. Sein Werk zeugt von einer fortwährenden Interaktion zwischen Werk und Umgebung: Es gibt kein Bauwerk von ihm, das sich nicht auf die Suche nach den Fragen begibt, die die direkte Umgebung aufwirft.“ Für die Beaufort04, die 2012 an der belgischen Küste stattfand, kreierte Marco Casagrande einen fünfzig Meter langen Sandworm, der sich als riesiger hölzerner begehbarer Wurm zwischen den Dünen erstreckte. Die Hohlräume im Tunnel luden die Besucher zum Zusammenkommen ein – inzwischen ist die Skulptur nach mehrmaliger Ausbesserung von Sturmschäden abgebaut.

Wenduine_BEAUFORT04_Skulptur_von_Marco_Casagrande_SANDWORM_Foto_by_Ivo_Franz

In den langen Dünenstreifen zwischen Wenduine und De Haan integriert war die imposante Skulptur „SANDWORM“ von Marco Casagrande, einem finnischen Architekt, Schriftsteller und Professor der Architektur.

Für 2015 gibt es noch keine sichtbaren Zeichen, dass sich diese Tradition mit der BEAUFORT 05 im Jahr 2015 fortsetzt.

Eine schöne digitale Übersicht zur KLASSE DER BEAUFORT  01 02 03 04 – AUSSTELLUNGEN finden Kunstfreunde hier (1 Klick zum KATALOG genügt!).

 

Inzwischen gibt die offizielle Webseite „beaufort 05“ den Termin bekannt: 21.06. bis 21.09.2015 „Belgische Küste“

Kunstadt-MH wird an dieser Stelle über die aktuelle Entwicklung berichten.

Link zum Porträt des flämischen Malers und Zeichners Fernand Carolus M. Luickx auf Brügge

Link zum Chalet Westhinder

Link DeHaan-Wenduine

Webcam DeHaan Strand

VORSCHLAG FÜR EIN NEUES KUNSTWERK IM ÖFFENTLICHEN RAUM – ROTONDE WENDUINE

LINK ZU AKTUELLEN KUNST-VERANSTALTUNGEN IN MÜLHEIM – der Kunst-Kompass für die Kunststadt an der Ruhr

 

 

Das könnte Dich auch interessieren...

2 Antworten

  1. Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie solange eine neue Ausstellung in Beaufort noch nicht in Sicht ist, vielleicht einmal über unsere ebenfalls außergewöhnliche OPEN-AIR-GALERIE mit 111 KUNSTWERKEN in RÖSRATH berichten würden.

    Zur Info: http://roesrath-wird-zur-galerie.de/

    Über eine Kontaktaufnahme würden wir uns sehr freuen !

    Mit den besten Grüßen
    Gabriele Gemein (Projektleitung)

  2. Gautier sagt:

    Bonjour,
    J’aimerai avoir le programme de Beaufort 05, en Français s’il vous plait car je compte me rendre sur les sites prochainement.
    Merci
    Christine Gautier

Schreibe einen Kommentar