Stadt der Freude: Mülheim im grünen Ruhrtal – die junge Kunststadt in Nordrhein-Westfalen

In die Ruhrstraße in Mülheim im grünen Ruhrtal ist die FREUDE eingezogen.

Die Macher vom freien Mülheimer Künstlerbund haben das Jahresthema für das Kunstjahr 2020 plakativ über dem Portal der Villa Schmitz-Scholl, dem historischen Stammhaus der Tengelmann-Gründerfamilie mit „FREUDE“ angebracht. Damit kann das Beethovenjahr 2020 in der Stadt Mülheim an der Ruhr starten.

Der Mülheimer Kunstverein und Kunstförderverein Rhein-Ruhr – KKRR lädt Kunstinteressierte in Zusammenarbeit mit dem freien Mülheimer Künstlerbund herzlich zu lebendigen Gesprächen in freundlich ungezwungener Atmosphäre ein. Freunde und Gäste sind willkommen, Eintritt, Stärkung und Parken sind frei, es werden keine Spenden erwartet.

Motto-Plakat 2020 gestaltet von Designer Klaus Wiesel

Ein umfassendes Programm wird von zahlreichen Kunstschaffenden aller Sparten angeboten und im Jahresverlauf immer erweitert  – die Einzelheiten können mit der KUNST-EVENTS-APP mit einem Klick abgerufen werden – hier ist der Link:https://kunststadt-mh.de/app/index.html

Über die aktuelle Kunstszene der Ruhrstadt Mülheim wird via Blog „Kunststadt-MH.de“ berichtet – Ideen und Fantasie sind stets willkommen und fließen in das Jahresprogramm ein.

Elemente der Wappens der Kunststadt Mülheim an der Ruhr (Daniel Traub/ open source)

Rückblick auf das Kunstjahr 2019 (Auszug aus Wikipedia)

In der Kunststadt Mülheim fanden 2019 in der RUHR GALLERY MÜLHEIM  20 Ausstellungen statt mit über 100 Künstler*innen in musealen Einzelausstellungen oder Gruppenausstellungen kuratiert durch den Mülheimer Kunstverein und Kunstförderverein Rhein-Ruhr – KKRR in Zusammenarbeit mit dem freien Mülheimer Künstlerbund – MKB.

  • 2019: „Hommage an Leonardo da Vinci“ Malerei von Franz Püll
  • 2019: „Farbraum Türkis“ Malerei von Klaus Wiesel
  • 2019: „daVinci 7.0 – metamorphosis“ Jürgen Brinkmann, Michael Arndt, Wolfgang Rücker, Claudia Kruszka, Bernd Pirschtat, Jörg Dornemann und Martin Kruska
  • 2019: „Leonardo Da Vinci für Querdenker“ Retrospektive Reinhard Fingerhut – Malerei, Installationen und Skulpturen in der „Villa Schmitz-Scholl
  • 2019: „Werkschau“ Daniel Traub in Zusammenarbeit mit Familienmitgliedern des Künstlers, dem Kunstmuseum Mülheim an der Ruhr und dem Kunstverein und Kunstförderverein Rhein-Ruhr (KKRR)
  • 2019: „Werkschau“ von Martin Sieverding – museale Einzelausstellung – Raumbilder, Skulpturen und Mixed-Media-Malerei
  • 2019: „Fine Arts“ Malerei von Wolfgang Vogelsang
  • 2019: „RHYTMUS“ Ausstellung im KuMuMü „Kulturmuseum Mülheim an der Ruhrstraße 3“ u. a. aus der ZERO-Sammlung: Heinz Mack, Otto Piene und Günther Uecker auch Arbeiten von Anton Stankowski, Fernand Luickx und Edith Polland-Dülfer
  • 2019: „DEN KARREN AN EINEN STERN BINDEN“ von Dörthe Speetzen – museale Einzelausstellung im „KuMuMü – Kulturmuseum Mülheim an der Ruhrstraße 3“
  • 2019: „spaces“ Malerei von Liane Lonken – museale Einzelausstellung GROSSES HAUS
  • 2019: „esgehtimmerumalles“ Zeitgenössische Kunst von Studenten der HBK- und fadbk Essen Annika Hardy (HBK Essen) | Anja Kreitz (HBK Essen) | Beate Palmen (fadbk Essen) | Sabine Büttner (HBK Essen) | Liane Lonken (fadbk Essen) | Stephan P. Schneider (fadbk | HBK Essen) |Ilona Reinhardt (fadbk Essen) | Anne van Linn (fadbk Essen) | Sabine Michels (fadbk Essen) | Daniela Werth (fadbk Essen) | Gaby Marquardt (HBK Essen) | Silvia Jacobi (fadbk Essen) | Heidi Becker (fadbk Essen) | Iris Paternoster (fadbk Essen) | Jens Thörner (HBK Essen) | Petra Flaßkamp (fadbk Essen) | Christa Thüsing (fadbkEssen) | Cornelia Wissel (fadbk Essen) | Helga Erlenkötter (fadbk Essen)
  • 2019: „KALLIGRAPHIE“ Christine Lehmann stellt in der Beletage aus
  • 2019: „Sonderausstellung“ Eva Hemmerlein-Richter (1914–2001)
  • 2019: „UNDER CURRENT – nichts zu verbergen“ Klaus Jost – JOTT KAA (Joachim Kramer) – Kuno Lange – Fotografie, Installationen und Skulpturen
  • 2019: „MALEREI 2015-2019“ Ursula Vehar museale Einzelausstellung in der Ruhr Gallery Mülheim
  • 2019: „OTIUM“ Heidi Becker, Malerei in einer musealen Ausstellung – GROSSES HAUS
  • 2019: Schau „Edith Polland-Dülfer (1931–2018) – ein vielseitiger Künstlernachlass“ – kuratiert vom Kunstverein und Kunstförderverein KKRR
  • 2019: „LAUNISCH“ Malerei von Bernadett Wiethoff in der Ruhr Gallery Mülheim, Beletage, 18 Positionen
  • 2019: SCHLUSS.PUNKT. Ausstellung zum Ende des Steinkohlebergbaus im Ruhrgebiet Künstler*innen Mülheimer Künstlerbundund die Gastkünstler*innen Sabine Geiger-Brée, Marc Rohn, Martin Kruska, Max Schulz, Jörg Dornemann und N.K.MIP
  • 2019: „Gestern war ich Leonardo“ Scherenschnitte von Bernward Kraft

KUNST IN MÜLHEIM – PRIVATESKUNSTANGEBOT MÜLHEIM – MITMACHEN IN MÜLHEIM – STADT DER FREUDE: MÜLHEIM IM GRÜNEN RUHRTAL – KUNSTSTADT AN DER RUHR  #BTHVN2020MLHM #MLHMRHR

Veröffentlicht von

alexander

KuMuMü = Kulturmuseum Mülheim GadR = Galerie an der Ruhr ALIV = Alexander Ivo