Kunstverein KKRR auf Spurensuche

Herrmann Kurz’ens ATELIER 41 – Muhrenkamp 41

Ein umtriebiger Künstlerkollege war Hermann Kurz (1941-2006). Er veranstaltete zahlreiche Ausstellungen in seinem Atelier in der Kunststadt Mülheim.

Der Kunstverein und Kunstförderverein Rhein-Ruhr (KKRR) hat sich in seinem Archiv umgesehen und die Einladung von Hermann Kurz zur Ausstellung „DAS KLEINE FORMAT“ aus dem Jahr 1974 ausgewertet:

Jannes Slutter – Erik Mälzner – Hetty Bresser – Gustrav Dahler – Hermann Kurz – Edith Polland-Dülfer – Friedebert Reihl – Günter Sponheuer und Klaus Wichmann waren damals die Ausstellenden.

Edith Polland-Dülfer – 1980 Aquarell/Tusche Titel Zigeunerin Sammlung GF

Der Kunstverein KKRR sucht Arbeiten der genannten Kunstschaffenden für eine Ausstellung in der Ruhr Gallery / Galerie an der Ruhr in der Villa Schmitz-Scholl in der Ruhrstraße 3.

Am 8. Dezember 2019 soll das Jubiläum „90 Jahre Mülheimer Künstlerschaft“ gefeiert werden – auf den Tag genau eröffnete die Museumsleitung des Kunstmuseum Mülheim unter Leitung von Dr. Werner Kruse die erste Jahresausstellung Mülheimer Künstler*innen“ – es werden noch Exponate gesucht. Bitte im KuMuMü in der Ruhrstraße 3 melden.

Einladung aus dem Jahr 1974

Ausstellungsplakat Edith Polland-Dülfer – 2007 internationale Ausstellung in Valencia, Spanien (Sammlung Mülheimer Kunstverein KKRR)

Veröffentlicht von

alexander

KuMuMü = Kulturmuseum Mülheim GadR = Galerie an der Ruhr ALIV = Alexander Ivo