Und über Mülheim an der Ruhr schwebt die Ideenwolke

Und über Mülheim an der Ruhr schwebt die Ideenwolke

Mülheimer Künstlerbund stellt aktuelle Arbeiten in der Wintergalerie vor.

IHRE BEST-OF-2019 ZEIGEN:

HANS ARTS, HEIDI BECKER, MANFRED DAHMEN, ALIV FRANZ, JANINA FUNKEN, MARTIN SIEVERDING, LUKAS BENEDIKT SCHMIDT, CORNELIA WISSEL, BRIGITTE ZIPP

„WINTERGALERIE“
JAHRESAUSSTELLUNG VON KÜNSTLERN DES MÜLHEIMER KÜNSTLERBUNDES IN DER RUHR GALLERY

HERZLICHE EINLADUNG ZUR VERNISSAGE AM 19.1.2020 UM 16:00 UHR!

Seit 2012 bereichert die RUHR GALLERY in der Ruhrstraße 3 in Mülheims Stadtmitte die lokale Kunstszene. Bevor das Beethoven-Jahr 2020 in der Stadt Mülheim (#BTHVN2020MLHM) im März 2020 mit einer großen Gruppenausstellung durchstartet, zeigen die Künstler der RUHR GALLERY, Mitglieder im Mülheimer Künstlerbund MKB, ihre ganz persönlichen Highlights des vergangenen Jahres, ihre Best-of-2019.

Vom 19.1. bis 27.2.2020 sind Sie herzlich eingeladen in die Ausstellungsräume, Ateliers und Showrooms der zehn Künstler Hans Arts, Heidi Becker, Manfred Dahmen, Aliv Franz, Janina Funken, Martin Sieverding, Lukas Benedikt Schmidt, Cornelia Wissel und Brigitte Zipp, die Malerei, Installationen und Objekte ausstellen. Klaus Wiesel zeigt in seiner „IDEENWOLKE“ über 800 kleinformatige (ca. 9 x 9 cm) Notizen und Skizzen der letzten vier Jahre.

RUHR GALLERY, Ruhrstraße 3 (Ecke Delle), 45468 Mülheim an der Ruhr
Kontakt: Alexander-Ivo Franz, 0208 46 94 95 67, info@galerie-an-der-ruhr.de

Besuchszeiten (a. n. V.): Sa. und So. 12.00 bis 17.00 Uhr, Eintritt frei.

Die Veranstaltung wird unterstützt vom Mülheimer Kunstverein und Kunstförderverein Rhein-Ruhr (KKRR).

Tickets

Es ist keine Bestellmöglichkeit für Online-Tickets erforderlich – Eintritt, Stärkung und Parken sind wie immer frei!

Veranstaltungsort

Galerie an der Ruhr / Ruhr Gallery

Ruhrstraße 3 / Ecke Delle 54-56 – Ruhranlage

Kreative Privatinitiative in der Kulturstadt Mülheim kommt voran

Hier ist u.a. die Ideenwolke von Klaus Wiesel vom 19. Januar bis 27. Februar 2020 zu sehen (Beletage)

Dass in der quirligen grünen Kunststadt im grünen Ruhrtal sich Kreative, Querdenker und Kunstschaffende besonders wohl fühlen ist bekannt – über 350 aktive Künstlerinnen und Künstler haben sich hier niedergelassen – täglich entstehen großartige Werke und gehen von hier aus in alle Welt.

Drei neue private Kulturorte in der Stadt Mülheim

In der Kunststadt Mülheim sind in den letzten Jahren drei neue Kunsthäuser auf privater Basis entstanden – 2012 die RUHR GALLERY / Galerie an der Ruhrstraße 3 / Ecke Delle – Ruhranlage, 2015 das Atelierhaus M40 im Muhrenkamp 40 und zuletzt 2018 das makroscope in der Friedrich Ebert Straße 48.  Lange gibt es schon das Kulturzentrum Fünte in der Gracht 209  und die Mülheimer Lesebühne im Hotel Handelshof – alle ergänzen das Angebot für bildende Kunst der Feldmann-Stiftung in der Augustastraße 108 oder des Medienhauses und Kunstmuseums am Synagogenplatz in der Stadtmitte. Ein weiteres privates kulturelles Zentrum entsteht derzeit rings um die Delle / Wertgasse.

Alle kommenden Veranstaltungen in der Kunststadt Mülheim auf einen Klick hier:

Alles über die Kunstszene in Mülheim: Der Blog Kunststadt-MH.de

Veröffentlicht von

alexander

KuMuMü = Kulturmuseum Mülheim GadR = Galerie an der Ruhr ALIV = Alexander Ivo