KRAUSEKRAUSE ein Ausnahmekünstler in Mülheim – Künstlerportrait von Ivo Franz

KRAUSEKRAUSE ein Ausnahmekünstler in Mülheim – Künstlerportrait von Ivo Franz

Krausekrause (re.) Interwiew mit Ivo Franz (li.)

Krausekrause (re.) im Interwiew mit Ivo Franz (li.) inmitten seiner Arbeiten

Der in Düsseldorf geborene Bildhauer und Maler Krausekrause , Jahrgang 1951, ein vielseitiger, fröhlicher Künstler mit viel Herz, lebt seit vielen Jahren in der Kunststadt Mülheim an der Ruhr.

Krausekrause mit einer seiner Skulpturen, er hat als Meisterschüler von Clemens Pasch an der Kunstakademie Düssedorf studiert.

Krausekrause mit einer seiner Skulpturen, er hat als Meisterschüler von Clemens Pasch an der Kunstakademie Düssedorf studiert.

Inspirierendes Atelier an der Ruhr

Ein Sommertag unmittelbar an der Ruhr – ich treffe Krausekrause Ende Juni 2017 in seiner Atelierwohnung, die unmittelbar am Ruhrufer endet. Hier wohnt er mit seiner Partnerin, der Designerin Almut Hestermann – jeder Winkel in dem historischen Haus an der Ruhranlage inspiriert auf eine besondere Weise. – nichts ist hier dem Zufall überlassen.

Gründer und Macher des KULTUROFEN NRW E.V.

Krausekrause, genauer Gerhard Leo Paul Krausekrause ist durch und durch Künstler, nach seinem Studium an der Düsseldorfer Kunstakademie u.a. Meisterschüler bei dem Bildhauer Clemens Pasch und Berater des Goethe Museums Düsseldorf  machte er sich als Gründer und Macher des Großprojekts „KULTUROFEN NRW“ einen Namen. Bespielt wurden über 5.000 Quadratmeter Ausstellungsfläche, eine wichtige Facette der Düsseldorfer Kunstgeschichte entstand damals, die heute noch nachwirkt.

Spriwitziodrastische Betrachtungsweise

Krausekrause war und ist mit seinen Arbeiten in aller Welt vertreten. Die Ausstellungsliste füllt mehrere Seiten. Seine Werke befinden sich in vielen Museen und Sammlungen. In den 90ern machte er mit dem Projekt „Neue Deutsche Kunst – Perversionskorrektivismus . KRAUSEKRAUSE“  u.a. zur DOKUMENTA IX auf sich aufmerksam. Seine gesellschaftskritische Malerei gipfelt in der spriwitziodrastischen Betrachtungsweise „spritzig, witzig, ironisch, drastisch“ – meist großformatige Malerei ergänzt das breite bildhauerische Spektrum des Künstlers.

Krausekrause mit der Leiterin des Kunstmuseums Mülheim Dr. Beate Reese in der Galerie an der Ruhr, hinten Monika Kappelmeyer

Krausekrause (re,) mit der Leiterin des Kunstmuseums Mülheim Dr. Beate Reese in der Galerie an der Ruhr, Mitte: Monika Kappelmeyer

Krausekrause-Ausstellung 2016 in der RUHR GALLERY MUELHEIM

Krausekrause-Ausstellung 2016 in der RUHR GALLERY MUELHEIM

Arbeiten von Krausekrause in der Galerie an der Ruhr

Wirken im Amt für weiterbildende Fantasie von Manfred Dahmen im Kunsthaus Mülheim Stadtmitte in der Ruhrstr.3 / Delle 54-56

Wirken im Amt für weiterbildende Fantasie von Manfred Dahmen im Kunsthaus Mülheim Stadtmitte in der Ruhrstr.3 / Delle 54-56

Krausekrause (re,) mit Galerieleiter Ivo Franz vor dem Eingangsportal in der Ruhrstr, 3 in der Kunststadt Mülheim

Krausekrause (re,) mit Galerieleiter Ivo Franz vor dem Eingangsportal in der Ruhrstr, 3 in der Kunststadt Mülheim

Zusammen mit den Mülheimer Kunsthauskünstlern trifft er sich jetzt regelmäßig in den Atelierräumen der Galerie an der Ruhr im Kunsthaus Mülheim Stadtmitte in der Ruhrstr. 3 zum fachsimpeln – aber gelegentlich auch zum malen – z.B. im Amt für weiterbildende Fantasie, Delle Nr. 54-56 direkt neben der Ruhr.

Ausstellungsplakat mit Skulptur in der Stadt Langenfeld

Ausstellungsplakat mit Krausekrause-Großskulptur in der Stadt Langenfeld

2018 weitere Krausekrause-Ausstellung in der Galerie an der Ruhr

Seine letzte Ausstellung in der Galerie an der Ruhr im Jahr 2016 war mit mehr als 3.000 Besuchern ein großer Erfolg – eine neue Krausekrause-Ausstellung findet im Jahr 2018 ebenfalls in der Mülheimer Galerie in der Ruhstr. 3 statt, diesmal mit Weggefährten des Künstlers aus der aufregenden Düsseldorfer Zeit.

Fotos: Ivo Franz

 

LINK ZU ALLEN KUNST-EVENTS IN MÜLHEIM:

alexander

Galerieleitung GadR = Galerie an der Ruhr

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar