Kategorie: KUNST & KULTUR Mülheim Ruhrmetropole

KUNST AN DER RUHR – KUNSTGEBIET FÜR KENNER

Heute: Die Kunststadt Mülheim an der Ruhr

Privates Engagement ist auch in Mülheim an der Ruhr die Triebfeder, der Kunst einen entsprechenden Rahmen zu verleihen. Mit der Privatsammlung des Mülheimer Bürgermeistersohnes Robert Rheinen (1844–1920) beginnt die Museumsgeschichte und die ersten Weichen zur Kunststadt an der Ruhr werden gestellt. 1909 wird die “Kunstsammlung Rheinen“ von der Stadtverwaltung Mülheims auf Ratsbeschluss hin angekauft. Der erste hauptamtliche Direktor Werner Kruse setzt ab 1922 den Akzent auf Ausstellungen der bildenden Kunst der Gegenwart, er ist der Meinung, dies sei der richtige Ansatz für ein lebendes Museum. Werke von Karl Hofer oder Emil Nolde bilden damals den Grundstock einer bedeutenden Kollektion moderner Kunst. Das Museum wird im Zweiten Weltkrieg wird weitgehend zerstört, der Bestand jedoch gesichert. Im Jahr 1970 kann es in der Leineweberstraße Nr. 1 wieder ein eigenes Gebäude beziehen. 1981 entscheidet sich der Mülheimer Nobelpreisträger und Kunstfreund Karl Ziegler, die Kunststadt mit seiner Sammlung von Werken u.a. von Lyonel Feininger, Erich Heckel, Karl Hofer, August Macke und Emil Nolde aufzuwerten. Die Erben der Familie Ziegler vertrauen dem Museum weitere Werke mit entsprechenden Auflagen an, wesentliches Ziel von Karl Ziegler ist die „Förderung der Kunst“. Private Zustiftungen der Familie Ziegler im Jahr 2011 ergänzen die o.g. Namensliste u.a. um Werke von Max Beckmann, Paul Klee, Franz Marc und Heinriche Zille. Als das alte Postgebäude in der Innenstadt am Synagogenplatz 1 frei wird, wird das Museum erneut verlagert. Die Kunstsammlung Rheinen wird u.a. durch das Mülheimer Stadtarchiv in der Von-Graefe-Straße 37 verwaltet, wo nahezu 800 Jahre Mülheimer Geschichte dokumentiert sind. Seit 1994 ist das Kunstmuseum im alten Postamt der Kunststadt Mülheim “Am Synagogenplatz Nr. 1″ untergebracht und hat einen festen Stammplatz in der Museumslandschaft der Ruhrmetropole und Kulturregion Rhein/Ruhr. Im Jahr 2002 wird die “Stiftung Sammlung Ziegler” gegründet. Seit 2013 kümmert sich eine weitere private Stiftung als Förderkreis um Kunst und Kunstmuseum neben den Mitgliedern des 1956 gegründeten Mülheimer Kunstvereins e.V. um die Förderung der “Kunst vor Ort für die Bürger” in einem sich rasant ändernden kulturellen Umfeld. 2012 wird der „Kunst- und Kunstförderverein Rhein – Ruhr“ in Mülheim, Ruhrstr. 3 gegründet, mit dem Ziel junge Künstler aus dem Kunstgebiet Rhein – Ruhr zu fordern und zu fördern.

Dr. Beate Ermacora, zuletzt Leiterin der Galerie im Taxispalais in ihrer Geburtsstadt Innsbruck, stellte die Weichen bis 2009 im Kunstmuseum in Mülheim. Ihr folgte als Direktorin 2009 die Kunsthistorikerin Dr. Beate Reese, die zuvor 14 Jahre am Städtischen Kunstmuseum in Würzburg tätig war, Kuratorin im Mülheimer Kunstmuseum ist derzeit Anja Bauer-Kersken, die in dem kleinen aber feinen Museum der Kunststadt an der Ruhr neue Impulse setzt.

„Kunststadt“ ist die Adelung einer Stadt mit besonderer kultureller Ausprägung. Im Ruhrgebiet hat sich die Kunststadt Mülheim diesen Titel über viele Jahrzehnte erkämpft durch das Engagement der Mülheimer Bürgerschaft – Mäzene wie der Bürgermeistersohn Robert Rheinen oder der Nobelpreisträger Karl Ziegler, aber auch kunstinteressierte Industrielle wie der Mülheimer Glasfabrikant Carl Nedelmann oder der Textilfabrikant Johann Caspar Troost prägen die quirlige Kunstszene in der einmaligen Stadt, die unmittelbar am Fuß liegt – der malerischen Ruhr, die schon immer Künstlerinnen und Künstler angezogen hat – so ist hier eine einmalige Künstlerkolonie am Fluß entstanden, Maler, Bildhauer und Zeichner, Meisterschüler von Rang neben herausragenden Theaterpersönlichkeiten und immer neu hinzukommende Künstlerinnen und Künstler sorgen für die wichtigste Voraussetzung: Lebende, lebendige aktive Kunst !

 

0

„EIER BRAUEREI“ VISIONÄRES KUNSTWERK VON GERHARD KRAUSEKRAUSE WIEDER IN MÜLHEIM

KRAUSEKRAUSE „EIER BRAUEREI“, 1989, 120 x 140 cm Gouache auf Leinwand   In seinem Atelier in der Gerresheimerstraße in Düsseldorf, unweit vom Bund Bildender Künstler,  BBK Bezirksverband Düsseldorf e.V. in der Birkenstraße 47 schuf...

0

KUNSTNOVEMBER 2017 IN DER KUNSTSTADT MÜLHEIM AN DER RUHR

KUNSTNOVEMBER 2017 IN DER KUNSTSTADT MÜLHEIM AN DER RUHR   Nach Abschluß der artMülheim 2017 warten eine ganze Reihe von Kunst-Highlights auf die Fangemeinde im Rhein-Ruhrgebiet. Mit Eröffnung der Kunstausstellung „WONDERLANDS – HORIZONS –...

0

KRAUSEKRAUSE ein Ausnahmekünstler in Mülheim – Künstlerportrait von Ivo Franz

KRAUSEKRAUSE ein Ausnahmekünstler in Mülheim – Künstlerportrait von Ivo Franz Der in Düsseldorf geborene Bildhauer und Maler Krausekrause , Jahrgang 1951, ein vielseitiger, fröhlicher Künstler mit viel Herz, lebt seit vielen Jahren in der...

0

4. Mülheimer Kunsttage 2017 starten am 6. Oktober 2017 in der Galerie an der Ruhr

4. Mülheimer Kunsttage 2017 starten am 6. Oktober 2017 in der Galerie an der Ruhr Die Mülheimer Kunsttage finden 2017 zum vierten Mal statt. Mit der Ausstellung von KLAUS WIESEL wird am 6. Oktober...

0

SCHAU „KLAUS WIESEL & JACKSON POLLOCK“ STARTET AM 6. OKTOBER 2017 IN DER RUHR GALLERY MUELHEIM

SCHAU „KLAUS WIESEL & JACKSON POLLOCK“ STARTET AM 6. OKTOBER 2017 IN DER RUHR GALLERY Klaus Wiesel aus Oberhausen zeigt umfangreiche Arbeiten zum Pollock-Jahr 2017 in der Stadt Mülheim Ruhr – der Titel lautet: „KLAUS...

0

Schüler entdecken Jackson Pollock – Aktionstage im Kunsthaus Mülheim Stadtmitte – Ruhrstr. 3

Schüler entdecken Jackson Pollock – Aktionstage im Kunsthaus Mülheim Stadtmitte – Ruhrstr. 3 Im Rahmen ihres Leistungskurses im Fach Kunst hat im Jahr 1999 Silvana Carolin Wollmer u.a. eine Pollock-Reproduktion in Anlehnung an das...

0

Matthias Meyer an drei Orten der Kunststadt Mülheim Ruhr zu sehen

Der Göttinger Matthias Meyer lebt und arbeitet in der Kunststadt Mülheim.  Meyer hat zuletzt bei Prof. Dieter Krieg, Kunstakademie Düsseldorf, und in London am Chelsea College of Art studiert, nachdem er zuvor als Meisterschüler bei...

0

Fotografische Abstraktion – Sommer – Schau 2017 in der Galerie an der Ruhr in Mülheim

Zehn Kunstschaffende zeigen „Fotografische Abstraktion“ im Pollock-Jahr 2017 der Stadt Mülheim an der Ruhr. Sie sind gleichzeitig Ausstellungsmacher und haben ein attraktives Rahmenprogramm zusammengestellt.   Renate Beckmann • Anna-Maria Früh • Michael Jansen •...

0

Malerei von Britta Lohmann geht unter die Haut

#ARTNEWSRUHR: Malerei von Britta Lohmann geht unter die Haut   Was bedeutet uns Haut – Hülle, Schutz, Abschluss, Distanz, Schönheit, Pigmentierung, Ausdruck der Gesundheit, Verletzlichkeit ? Die Künstlerin Britta Lohmann zeigt in ihrer Ausstellung...